Neugründung einer bundesweiten Selbsthilfegruppe

 

Die Landeskontaktstelle Selbsthilfe Sachsen möchte auf die entstehende Selbsthilfegruppe zum Thema "Angehörige von Covid-19-Verstorbenen" hinweisen.

Die Gruppengründerin möchte mit Menschen, die Angehörige durch eine Covid-19-Infektion verloren haben, in Kontakt treten. In der Gruppe sollen sich Menschen, die sich nicht von Ihren Angehörigen verabschieden konnten und teilweise mit komplettem Unverständnis in der Gesellschaft konfrontiert sind, austauschen können.

Die Anmeldung erfolgt über die SeKo Bayern! Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an stefanie.hossfeld(at)seko-bayern.de mit Angabe Ihres Namens und Vornamens.

Die Gruppe trifft sich erstmalig am 05. Mai 2021 und anschließend jeden 1. Mittwoch im Monat von 19.30 – 21.30 Uhr

Die Treffen finden über die Videokonferenzplattform BigBlueButton statt.

(eine technische Unterstützung ist durch SeKo gewährleistet)